Kategorie: Allgemein

Seit einigen Monaten steht an unserem Haus in der Zeppelinstraße ein
Baugerüst und sicherlich fragen sich viele Menschen, was denn jetzt mit
dem Haus passiert. Wird dieser „Schandfleck“ nun endlich aus dem
Stadtbild verschwinden? Werden jetzt die Reste von günstigen und
selbstorganisierten Wohnraum
endgültig vernichtet? Sicherlich sind der Stadtentwicklung und -Planung
mit ihrer gewünschten preuszischen Wiederauferstehung die Überbleibsel
der Hausbesetzer_innenszene in der Zeppelinstraße ein Dorn im Auge.
Keine Angst, wir bleiben euch als linksradikal gesellschaftskritischer,
widerständiger Haufen erhalten. Wir werden uns weiterhin gegen die
städtebaulichen Maßnahmen wehren, die nur profitorientierte und
tourismusfördernde Interessen vertreten. Die Menschen, die in dieser
Stadt wohnen, bleiben dabei auf der Strecke, können sich die teuren
Mieten nicht mehr leisten und werden an den Rand oder komplett aus der
Stadt gedrängt. Wir lassen uns nicht vertreiben und versuchen durch
unsere Präsenz in der Innenstadt und durch direkte Aktionen die
Attraktivität unseres Stadtviertels für Investoren zu mindern, um der
Gentrifizierung entgegenzuwirken. Nun sieht es so aus, dass auch unser
Haus sich dem umliegenden Stadtbild anpasst und luxussaniert wird, damit
auch wir horrende Mieten verlangen können. Fakt ist, dass unser Dach
kaputt ist und deshalb repariert werden muss. Auch die Fassade ist in
einem ruinösen Zustand und muss zum Schutz der Bausubstanz
aufgearbeitet werden. Dafür versuchen wir Lösungen zu finden, wie sich
denkmalgerechte Sanierung, Optimierung des Wohnraums, finanzielle
Machbarkeit und individuelle Wünsche der Bewohner*innen vereinbar machen
lassen. Klar werten wir unseren Wohnraum durch die Sanierung auf und
sichern den Fortbestand des Hauses langfristig. Doch rechtfertigen die
Baumaßnahmen nicht die Steigerung der Mieten. Wir werden auch weiterhin
bezahlbaren Wohnraum anbieten können, weil wir selbst die Verwaltung
unseres Hauses in die Hand nehmen. Die hohen Preise für Wohnraum in
Potsdam ist einzig und allein der Profitgier der Investoren und
Spekulanten geschuldet. Darum sagen wir euch: Wir bleiben alle! Häuser
denen, die drin wohnen!

english version below

In einigen Häusern der Zeppelinstraße (ihr wisst schon wo!) findet am 15.09. ab um 14:00 Uhr das ZEPPIFEST Nr.: II statt.
Es gibt ziemlich viel auf die Ohren, einige Infoveranstaltungen, nen Kino, ein schönen Kinderspace (diesmal wirklich und nicht umgeben von geballer 😉 ) und ganz viel weitere Sachen die mit Spiel, Spaß und Spannung zutun haben.
Für das leibliche Wohl wird natürlich gesorgt.
Die wunderschönen Menschen und Genoss*innen aus der Zelle 79 (Cottbus http://zelle79.blogsport.eu/ ) kochen auf dem Fest. Alle Einnahmen die fürs Essen reinkommen, gehen an die Zelle 79.
Also kommt alle vorbei und schlagt euch die Bäuche voll! 😉

Anders als im letzten Jahr wird es  auf einem Hinterhof eines Hauses der Zeppelinstraße eher ruhig zugehen.
Dort gibt es lecker Essen, Trinken, den Kinderspace, einige Infostände, Siebdruck, Kino und bestimmt ganz viel Entspannung.
In einem Infocafe der Zeppelinstraße finden Infoveranstaltungen zum informieren statt.
Bis jetzt sind es folgende Infoveranstaltungen:

– Zelle 79
Liebig 34 – auslaufender Pachtvertrag…was nun?
– rechte Strukturen Cottbus
– Frei(T)räume Kampagne
– Workshop: mobile Kommunikationssicherheit

Vermutliche kommen noch weitere dazu 🙂

In den Vereinsräumlichkeiten zweier anderer Häuser in der Zeppelinstraße, finden abwechselnd ab 16:00 Uhr Konzerte statt.
Hier schon mal einige Act die zugesagt haben:

In der HIPHOP Wohnstube:

„TORKEL T“ (hiphop/Berlin)
(https://www.youtube.com/watch?v=fvguCX-sEQY)

„LADY LAZY“ (hiphop/Berlin)
( https://soundcloud.com/ladylazy )
…es folgen weitere

abwechselnd in den rotten Vereinsstuben:

„MEDICINE NOOSE“ (dystopicsludge/ Berlin)
https://medicinenoose.bandcamp.com/

„CHRISTOFER“ (geknüppel/Berliun)
https://christofer.bandcamp.com/releases

„SLAVE HANDS“ (doomgesludge/Helsinki)
https://slavehands.bandcamp.com/

„MOLE“ (kirmeskrust/Berlin)
https://molepunx.bandcamp.com/

„BRÜLLAFFE“ (motörpunx/Magdeburg)
https://bruellaffe.bandcamp.com/releases

„DIRECT JUICE“ (HCpunk/Magdeburg)

„GALL“ (nOi!se powerviolence/Potsdam)
https://gallviolence.bandcamp.com/

„LIMP BLITZKRIEG“ (anti-macho-HCpunk/Warsaw)
https://limpblitzkrieg.bandcamp.com/releases

„DRIP OF LIES“ (melodcihardorecruste/Warsaw)
https://dripoflies.bandcamp.com/

„KNARRE“ (powerpank/Earth)
https://knarre.bandcamp.com/releases

„GROTT“ (cruste/Berlin)
https://grott.bandcamp.com/

„14-4 LIQUOR STORE“ (rock’N’countryblues’N’roll/Potsdam)
https://14-4liquorstore.bandcamp.com/

Nach den Konzerten findet dann eine saftige Aftershowsause mit
„CREATURES OF THE NIGHT“
(punkwavealltimefavoritesvinylhitmachine/Berlin)
https://www.facebook.com/creaturesberlin/

statt, die mit ihren Plattentellern den Keller letztes Jahr schon zum schwitzen gebracht haben.
Wir empfehlen also mal vorbei zu schauen.

 

…weitere Infos folgen bestimmt demnächst!

_______________________________–

ZEPPIFEST No. II

On 15th September 2018 from 2pm the ZEPPIFEST No. II takes place in some houses of the Zeppelinstraße in Potsdam (you know where!). There will be much to listen to, some information, a nice kids’ space (this time a real one and not surrounded by noise 😉 ) and many more things that have to do with playing, fun and excitement.
Of course, for your physical well-being will be taken care. The beautiful people and companions from the Zelle 79 in Cottbus will cook at the fest. All the earnings from the food are for them. So come along and eat what you can!

Different to last year, it will be relatively quiet on the back yard of a house in the Zeppelinstraße. There will be tasty food, drinks, the kids’ space, some information stands, screen printing and surely much relaxation.

In an infocafé in the Zeppelinstraße, up to now, there will be information about:
Zelle 79
Liebig 34 – ending tenancy agreement – What next?
Right-wing structures in Cottbus
Frei(T)räume campaign
mobile communication security
In the bars of two other houses in the Zeppelinstraße there will be alternating concerts starting 4 pm.
These are some acts, which are already fixed:

In the HIPHOP living-room:

„TORKEL T“ (hiphop/Berlin)
(https://www.youtube.com/watch?v=fvguCX-sEQY)

„LADY LAZY“ (hiphop/Berlin)
( https://soundcloud.com/ladylazy )

Alternating in the rotten bars:
„MEDICINE NOOSE“ (dystopicsludge/ Berlin)
https://medicinenoose.bandcamp.com/

„CHRISTOFER“ (geknüppel/Berliun)
https://christofer.bandcamp.com/releases

„SLAVE HANDS“ (doomgesludge/Helsinki)
https://slavehands.bandcamp.com/

„MOLE“ (kirmeskrust/Berlin)
https://molepunx.bandcamp.com/

„BRÜLLAFFE“ (motörpunx/Magdeburg)
https://bruellaffe.bandcamp.com/releases

„DIRECT JUICE“ (HCpunk/Magdeburg)

„GALL“ (nOi!se powerviolence/Potsdam)
https://gallviolence.bandcamp.com/

„LIMP BLITZKRIEG“ (anti-macho-HCpunk/Warsaw)
https://limpblitzkrieg.bandcamp.com/releases

„DRIP OF LIES“ (melodcihardorecruste/Warsaw)
https://dripoflies.bandcamp.com/

„KNARRE“ (powerpank/Earth)
https://knarre.bandcamp.com/releases

„GROTT“ (cruste/Berlin)
https://grott.bandcamp.com/

„14-4 LIQUOR STORE“ (rock’N’countryblues’N’roll/Potsdam)
https://14-4liquorstore.bandcamp.com/

After the concerts there will be a luscious after-show party with “CREATURES OF THE NIGHT”

who, already last year, brought the cellar to boiling with their record turntables.
So, we recommend coming along!

Further information will certainly follow soon!

Am 26.05. finden in der Tropfsteinhöhle zu Protzdam ein nettes Konzert statt, zu dem wir hiermit gerne einladen würden.
Es spielen:
„WITCHRITE“ (trashmetalpunx/Gorzow)
„VICTIMS OF CLASSWAR“ (metalkruste/Saarbrücken)
„SPEEDKÖBRA“ (metalkrustendbeatpunkx/Berlin)

Erscheint pünktlich, es wird voll!

…es fängt Punkt 22 Uhr an!

Z25

…jetzt wirds ernst!

Ab April bauen wir an unserem Haus etwas herum!
Wir bauen ein neues Dach auf das Vorderhaus der ZEPPI25. Der Dachboden wird ausgebaut. Dort entstehen ein paar neue Zimmer. Wir bekommen eine Heizung, die Fassade und die Fenster werden neu gemacht, und und und
Dafür brauchen wir ziemlich viele helfende Hände damit wir einen Teil der Baustelle in Eigenleistung stemmen können.

Wenn du/ihr Lust habt für nen paar Stunden, am Wochenende oder während des kompletten Zeitraumes ( 😉 ) uns bei der Baustelle zu supporten,

kontaktiert uns unter: info@zeppi25.net

Für das leibliche Wohl wird gesorgt 😉

ZEPPI25

Kurz vor dem neuen Jahr wurde vom Brausehaus-Kollektiv ein offener Brief veröffentlicht, der die prekäre Situation vieler Proberäume darstellt.

Hier der Text:

Alle Jahre wieder… kommt das Proberaumsterben

Offener Brief des Musikkollektivs Brausehaus an die Stadt Potsdam

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, sehr geehrte Stadtverordnete,

wir haben eine Frage an Sie: Sind im Potsdamer Rathauskeller noch ein paar Proberäume für lokale Bands und Musiker*innen frei? Fenster sind nicht nötig, erhöhte Raumfeuchtigkeit ist auch ok – wir sind Schlimmeres gewohnt.

Hallo,
wir bedanken uns rechtherzlich bei allen Leuten, die für unseren Verein beim Wettbewerb „Gemeinsam für Potsdam“ gestimmt haben.

Das Ziel des Infoladens ist es, zu einem fest etablierten Treffpunkt für alte und neue Einwohner_innen von Potsdam zu werden, die sich – je nach speziellem Interesse – auch als sich aktiv engagierende Menschen zusammenfinden. Wir wollen Menschen zusammenführen, damit sie auch gemeinsam Probleme angehen können.

„Volle Bäuche statt volle Tonnen!“

Tierleid, ungesundes Essen, miese Jobs: Die Lebens-mittelindustrie hat viele unschöne Gesichter. Ein besonders herausragendes Problem ist die massive Überproduktion. Fast die Hälfte aller Lebensmittel in Deutschland werden weggeworfen. Wer wirft sie weg? Und warum?